Emsdetten bereit für Schul-Cloud Bundesministerin besucht Rathaus

Emsdetten bereit für Schul-Cloud Bundesministerin besucht Rathaus

Emsdetten. Als Bundestagsabgeordnete war sie bisher ein häufiger Gast in Emsdetten. Aber auch als Bundesministerin nimmt sie sich die Zeit, mit Bürgern und vor allem auch Bürgermeistern über kommunale Belange zu sprechen. „Beim letzten Besuch sprachen wir über den Breitbandausbau. Wo steht Emsdetten nun?“ wollte Anja Karliczek MdB von Bürgermeister Moenikes wissen. Der Breitbandausbau bis zur sogenannten „letzten Milchkanne“ sei seit März 2018 mit Förderung von Bund und Land in vollem Gang und soll noch im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Seit 2017 seien alle Schulen an das Hochleistungsnetz angeschlossen, erfuhr die Abgeordnete, und derzeit würden die weiterführenden Schulen intern digital ausgebaut. Die Grundschulen folgen im kommenden Jahr, so der Bürgermeister. Bildungspolitikerin Karliczek berichtete über die Konzepte für digitalen Unterricht des Ministeriums. „Lernen aus veralteten Büchern war gestern. Die geplante Schul-Cloud, aus der Schüler und Lehrer zukünftig stets aktualisierte Daten herunterladen können, wird die Bildungsarbeit auf einen neuen Stand heben und modernisieren.“ ist sie überzeugt. „Dafür brauchen wir aber Schulen und Lehrer, die sich damit auseinandersetzen wollen!“, sagte sie und lobte, dass Unternehmen und Schulen in Emsdetten sich schon früh mit digitalen Konzepten auseinander gesetzt hätten.

Als besondere Überraschung des Besuchs präsentierte Bürgermeister Georg Moenikes das „Goldene Buch“ der Stadt Emsdetten, in das sich die Abgeordnete nun als Bundesministerin für Bildung und Forschung eintragen durfte. Karliczek, die ein großer Fan des Handball-Zweitligisten TV Emsdetten ist, freut sich auf viele weitere „grün-weiße Abende“ in Emsdetten.