Aktuelles

Seit 1992 kommen Kinder aus der Region Tschernobyl in den Sommerferien nach Ibbenbüren. Viele Jahre besucht Anja Karliczek das Projekt nun schon. „Das Projekt ist eine echte Herzensangelegenheit. Ich freue mich jedes Jahr sehr, dass ich die Begrüßungsfeier und den Gottesdienst besuchen darf“, so die Ministerin.

Kreis Steinfurt. Qualität in der frühkindlichen Bildung kann sehr verschieden sein. Mit dem Deutschen Kita-Preis sollen Kitas und lokale Initiativen ausgezeichnet werden, die sich kontinuierlich für gute Qualität in der frühen Bildung einsetzen, teilt die CDU-Abgeordnete Anja Karliczek mit. „Gute frühkindliche Bildung legt den Grundstock...

Die CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Münsterland begrüßen ausdrücklich den sechsten Aufruf zum Bundesförderprogramm Breitband. Der Sprecher der CDU-Abgeordneten aus dem Münsterland, Reinhold Sendker MdB, Bundesforschungsministerin Anja Karliczek MdB und die Münsteraner Abgeordnete Sybille Benning MdB bitten nun die Kommunen in der Region eine Antragstellung zu prüfen....

Tecklenburg. Bei ihrem Hauptstadtbesuch im Mai arbeiteten die 11 Jungen und Mädchen der Wohngruppe des LWL-Jugendheims Tecklenburg ein reichhaltiges Programm ab. Auf einer großen Collage hatten die 13-17jährigen die Stationen ihres Berlinbesuchs festgehalten: Bundestag, Siegessäule, Checkpoint Charlie, Alexanderplatz und viele andere Anlaufpunkte waren ihnen im Gedächtnis geblieben. Allerdings beantwortete die Fahrt nicht alle ihre Fragen zur Bundespolitik. Fragen, die sie jetzt der CDU-Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek stellten: Wie kommt man in die Politik, was bedeutet Bildung und was sind die wichtigsten Ziele der Zukunft? Die Jugendlichen der LWL-Wohngruppe an der Pagenstraße bewiesen, dass sie regelmäßig die Tageszeitung lesen und Nachrichten schauten und zeigten sich gut vorbereitet. Anja Karliczek, die jetzt auch Bundesministerin für Bildung und Forschung ist, erklärte, dass es gerade in der Bildungspolitik wichtig sei, dass der Bund, die Länder und die Kommunen gut zusammen arbeiten. Dies bestätigten auch LWL-Schul- und Jugenddezernentin Birgit Westers und Bürgermeister Stefan Streit, die sich freuten, dass sich die Bildungsministerin an ihrem Berlin freien Wochenende Zeit für die Jugendlichen nahm.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Schulfächer, die in der Wirtschaft und der Industrie stark an Bedeutung gewinnen. „Jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, Naturwissenschaft und Technik auszuprobieren und selbst zu erkunden, ist besser als jedes Unterrichtsbuch!“ ist die CDU-Abgeordnete Anja Karliczek überzeugt. Daher freut sie sich auf den „TouchTomorrow-Truck“, der im Juni zu den Recker Schulen kommt. In einem großen Lkw können Schülerinnen und Schüler der Recker Schulen nach Herzenslust ausprobieren, experimentieren und die Arbeits- und Technologiewelt von Morgen kennen lernen. Auf zwei Etagen und insgesamt über 100 qm wartet neueste Technik auf junge Entdecker – oder die, die es noch werden wollen. „Multimedial, interaktiv und voller Überraschungen“ beschreibt Anja Karliczek, die seit einigen Monaten Bundesministerin für Bildung und Forschung ist, die mobile Erlebniswelt der Dr. Hans-Riegel-Stiftung.

Berlin / Kreis Steinfurt. – Seit Jahren unterstützt die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Das Programm ermöglicht den deutschen und amerikanischen Teilnehmern einen einjährigen Aufenthalt im jeweils anderen Land, Bundestagsabgeordnete können dabei Patenschaften für deutsche Jugendliche übernehmen. Anja Karliczek weist darauf hin, dass für das 36. PPP 2019/20 jetzt Bewerbungen eingereicht werden können. „Der Austausch der deutschen und amerikanischen Kulturen und unterschiedlichen politischen Anschauungen ist aktuell wichtiger denn je. Für junge Menschen ist das Programm eine einmalige Gelegenheit, unvergessliche Erfahrungen im jeweils anderen Land zu sammeln und dort Freundschaften zu knüpfen“,  wirbt die Bundestagsabgeordnete für das PPP. Die aktuelle Bewerbungsfrist endet am 14. September 2018.

Berlin / Kreis Steinfurt. – Seit 1989 vergibt der Deutsche Bundestag einen Wissenschaftspreis Politik und würdigt damit hervorragende wissenschaftliche Arbeiten mit politischem Hintergrund. Darauf weist die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek hin: „Die Bewerbungsrunde für 2019 läuft! Teilnehmen können wissenschaftliche Arbeiten der jüngsten Zeit, die dazu anregen, sich mit unserem Parlamentarismus zu beschäftigen oder dazu beitragen, die parlamentarische Praxis besser zu verstehen.“