Bundesförderung für Sprach-Kitas – Zweite Förderwelle für Grevener Kitas

Bundesförderung für Sprach-Kitas – Zweite Förderwelle für Grevener Kitas

Greven. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ unterstützt das Bundesfamilienministerium seit Anfang 2016 die sprachliche Bildung in Kindertageseinrichtungen, teilt die Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek (CDU) mit. Durch das Programm werden bundesweit aktuell insgesamt über 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung gefördert – auch in verschiedenen Einrichtungen dieser Region. Das Antragsverfahren für die 2017 gestartete zweite Förderwelle ist jetzt abgeschlossen.

„Altersgemäße Sprachkenntnisse sind schon im Vorschulalter wichtig, damit die Kinder von Anfang an einen guten Start in der Schule haben“, ist Anja Karliczek überzeugt und freut sich, dass fünf Kindertageseinrichtungen aus Greven in der zweiten Förderwelle dabei sind: Die DRK-Kindertagesstätte erhält bis zum 31.12.2020 Bundesförderung in Höhe von 75.221 Euro. Die Kita St. Martinus, die Kita St. Vinzenz, die Kinderwelt St. Raphael und die Kita Villa Kunterbunt werden bis Ende 2020 mit jeweils 85.419 Euro gefördert.

Hintergrund:

Das Bundesfamilienministerium fördert die alltagsintegrierte sprachliche Entwicklung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in Kitas. 2017 wurden die Mittel um jährlich 150 Millionen Euro erhöht. Der Bund stellt damit für das Programm „Sprach-Kitas“ im Zeitraum zwischen 2016 und 2020 Fördermittel im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung.