Besuch der Betriebsstätte Gausepohl der Ledder Werkstätten in Ibbenbüren

Besuch der Betriebsstätte Gausepohl der Ledder Werkstätten in Ibbenbüren

LedderWerkstätten
Ibbenbüren. – Die Beschäftigten der Betriebsstätte Gausepohl der Ledder Werkstätten in Ibbenbüren hatten sich auf den Besuch der CDU-Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek gut vorbereitet: viele Fragen hatten sie sich überlegt, unter anderem zum Thema Inklusion, das intensiv diskutiert wurde. Dabei ging es vor allem um die Möglichkeit, Inklusion – ähnlich wie in Schulen und Kindergärten – auch im Arbeitsbereich umzusetzen. Da sich den Beschäftigten der Ledder Werkstätten auf dem regulären Arbeitsmarkt oftmals keine Chance bietet, wünschen sie sich, dass in Unternehmen und Betrieben der Inklusions-Gedanke vorangetrieben wird und Arbeitsplätze geschaffen werden, die Rücksicht auf ihre Behinderung nehmen. „Es ist eines unserer Ziele, Menschen mit Behinderung – unterstützt durch die Agentur für Arbeit – wieder Fuß fassen zu lassen. Das ist in jedem Einzelfall eine große Herausforderung, die auf die Tatkraft und den Willen aller Beteiligten setzt“, so Anja Karliczek. Dieses solle eine gesellschaftliche Verpflichtung sein, die vom Staat unterstützt und gefördert werde. Der Kreis Steinfurt gehe hier vorbildlich voran: „Mit dem Start des neuen Sozialunternehmens „WertArbeit“ werden Beschäftigungsfelder erschlossen und zusätzliche Arbeitsplätze für Menschen geschaffen, die wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.“ Der interessante Meinungsaustausch wurde durch einen Gang durch die Betriebsstätte anschaulich abgerundet.