Westfälische Nachrichten: Jahresversammlung des THW – „Beispielloses geleistet“

Westfälische Nachrichten: Jahresversammlung des THW – „Beispielloses geleistet“

Gleich zwei Bundestagsabgeordnete waren diesmal bei der Jahresversammlung des THW dabei und bedankten sich für die „beispiellose Leistung“ der Männer und Frauen bei der Bekämpfung des Jahrhunderthochwassers.

Rund 35 aktiver Helfer und deren Partnerinnen fanden sich zur Jahresabschlussfeier des THW Greven im „Ottos forever“ ein. Der Ortsbeauftragte Markus Boldt gab sowohl den Helfern als auch Anja Karliczek (MdB, CDU) und Kathrin Vogler (MdB, Die Linke) einen Rückblick auf das Jahr 2014.

Die beiden Bundestagsabgeordneten waren zu Gast weil sie sich für die geleisteten Dienste beim Jahrhundertregen in Greven persönlich bei den Helfern bedanken wollten. „Sie haben Beispielloses geleistet. Jemand der nicht dabei war, wird kaum richtig nachvollziehen können, welche ungeheure Aufgabe sie zu bewältigen hatten. Unsere Gesellschaft kann nur gut funktionieren, wenn es Menschen wie Sie gibt, die sich verantwortlich fühlen für das, was um sie herum passiert“, so Karliczek. Kathrin Vogler schloss sich ihrer Vorrednerin an, und betonte noch einmal den vorbildlichen Einsatz der Helfer und wie wichtig es ist, dass auf Bundesebene dafür gesorgt wird, dass die Ortsverbände gut und sinnvoll ausgestattet werden. „Wir müssen dafür sorgen das ihnen ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, damit sie weiterhin so gute Arbeit leisten zu können“, so Vogler.

Nicht nur die beiden Bundestagsbeauftragten zeigten sich beeindruckt von den Zahlen die Boldt nun präsentierte. Die Helfer des Ortsverband Greven haben in diesem Jahr rund 10 400 Dienststunden geleistet, 1126 Stunden reine Einsatzzeit, davon fielen alleine 750 in Greven an beim Starkregen. Auch die Jugendarbeit, die beim THW Greven groß geschrieben wird, hatte alleine 1800 Dienststunden vorzuweisen. „Wir haben viel geleistet in diesem Jahr“, so Boldt „Für einen Ortsverband in unserer Größe war das schon eine ganze Menge“ so Boldt.

Nach diesen Jahresrückblick wurden noch einige Helfer für ihre langjährige Zugehörigkeit im THW geehrt, auch die Partnerinnen der Helfer nahmen aus den Händen der Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek und Kathrin Vogler eine kleine Aufmerksamkeit des Ortsverbandes entgegen. „Weil ihr euren Partnern bei den Diensten und in den Einsätzen den Rücken frei haltet, können sie der Arbeit im Ortsverband nachkommen, dafür möchte ich einfach mal Danke sagen“, so Markus Boldt. Nach dem offiziellen Teil ließen die Helfer gemeinsam mit ihren Partner den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen. Wer für das Jahr 2015 den guten Vorsatz gefasst hat, sich ehrenamtlich im Ortsverband des THW Greven zu engagieren, hat immer dienstags von 18 bis 20 Uhr die Möglichkeit, sich über die Arbeit im THW zu informieren.

► Weitere Informationen zum Ortsverband finden sich auch auf der Homepage des THW unter www.thw-greven.de.