Westfälische Nachrichten: Politik: Ohne Einfluss – Stellungnahmen der Bundestagsabgeordneten

Westfälische Nachrichten: Politik: Ohne Einfluss – Stellungnahmen der Bundestagsabgeordneten

Greven/Emsdetten – Die beiden Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek (CDU) und Ingrid Arndt-Brauer (SPD) bedauern unisono die mögliche Schließung des Emsdettener Krankenhauses. Eine mögliche Einflussnahme von ihren Seiten sehen aber beide nicht.

„Der Erhalt von Arbeitsplätzen in unserer Region liegt mir natürlich am Herzen und ist ein Ziel meiner Arbeit – hier sehe ich aber meine Möglichkeiten der Hilfe realistisch und aussichtslos“, schreibt Ingrid Arndt-Brauer auf Anfrage. Als Vorsitzende des Finanzausschusses habe sie keine Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit des Emsdettener Krankenhauses sicherzustellen. „Bedarfspläne haben einen Bettenüberhang in unserer Region festgestellt, daran würde auch eine Einmischung meinerseits nichts ändern.

„Bei der CKT GmbH handelt es sich um eine privatwirtschaftliche Gesellschaft handelt und daher ist eine Insolvenz auch keine Einflussgröße der Politik“, schreibt Anja Karliczek. Sie halte es aber für wichtig, das eine qualitativ gute Gesundheitsversorgung im Kreis vorgehalten werde.