Lesestart 1-2-3 fördert Vorlesen und Erzählen mit kleinen Kindern

Lesestart 1-2-3 fördert Vorlesen und Erzählen mit kleinen Kindern

Bundesministerium für Bildung und Forschung und Stiftung Lesen setzen größtes bundesweites Leseförderprogramm zur frühen Bildung fort

Mit Buchgeschenken können Eltern dazu motiviert werden, ihren Kindern schon frühzeitig und regelmäßig vorzulesen. Das fördert ihre sprachlichen Fähigkeiten, weckt Lust auf Geschichten und schafft eine wichtige Grundlage für den späteren Bildungsweg. Dieses Ziel hat „Lesestart 1-2-3“, ein bundesweites Förderprogramm für Eltern mit Kindern ab einem Jahr. Ab Herbst 2019 erhalten Eltern mit einjährigen Kindern ein Lesestart-Set, bestehend aus einem Bilderbuch und einem Ratgeber, im Rahmen der U6-Vorsorge in der Kinderarztpraxis.

Den Programmauftakt macht Bundesbildungsministerin Anja Karliczek mit Dr. Jörg. F. Maas (Hauptgeschäftsführer Stiftung Lesen) in der Kinderarztpraxis Dr. Bunse in Ibbenbüren, wo die ersten Lesestart-Sets an Eltern mit einjährigen Kindern ausgegeben werden.

Hierzu laden wir sie herzlich ein:

Auftakt Lesestart 1–2–3

21.11.2019, 9.00 – 10.30 Uhr

Kinderarztpraxis Dr. Bunse,

Gravenhorster Str. 1A, 49477 Ibbenbüren

Sie haben die Möglichkeit, Eltern bei der U6-Vorsorge zu begleiten und zu befragen. Außerdem stehen Ihnen Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Dr. Jörg F. Maas sowie Kinderarzt Dr. Daniel Bunse für Interviews gerne zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich bis zum 20. November für die Veranstaltung an und lassen uns wissen, ob Sie Interviews führen möchten: daniel.schnock@stiftunglesen.de – vielen Dank!