Karliczek: Lobenswertes Engagement – Fröhliche Zeit für Tchernobyl-Kinder

Karliczek: Lobenswertes Engagement – Fröhliche Zeit für Tchernobyl-Kinder

pm160711_kinder_tchernobyl

Ibbenbüren. Das gab ein großes „Hallo!“ beim Grillfest der Initiative „Kinder von Tchernobyl“ aus Ibbenbüren. Anja Karliczek, CDU-Abgeordnete aus Tecklenburg, schaute mit Christian Moll (stellv. Vorsitzender der CDU Ibbenbüren) am Sonntagmittag kurz vorbei und brachte zwei große Kühltaschen voll Eis für die kleinen und großen Gäste mit. Seit 24 Jahren ermöglicht die Initiative Kindern aus der Region Svensk in Weißrussland im Sommer einige Wochen in Gastfamilien in Ibbenbüren zu verbringen. „Mit ganz viel Herzblut und Ehrenamt wird für die Kinder ein tolles Ferienprogramm zusammengestellt. Solche Aktionen unterstütze ich gern!“ bekräftigte Anja Karliczek und dankte den Organisatoren und Gasteltern für die Vorbereitungsarbeit. Die Vorbereitung nehme man gern auf sich, betonten Reinhard Jansing und Reinhard Paul von der Initiative. Allerdings koste jede Ferienfreizeit fünfstellige Beträge für Transfer, Visum, Versicherungen und Aktivitäten. Diese Beträge aufzubringen sei jedes Jahr wieder eine neue Herkulesaufgabe. Um Kindern einen Ferienaufenthalt in Ibbenbüren zu ermöglichen, können Patenschaften für einmalig 275 Euro übernommen werden, so die Initiative. „Auch einmalige Spenden sind herzlich willkommen!“, wirbt Anja Karliczek für Unterstützung dieser Aktion. Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Initiative www.dkvt.de