Ibbenbürener Volkszeitung: MBH kauft Immobilie der Maschinenfabrik Rüter

Ibbenbürener Volkszeitung: MBH kauft Immobilie der Maschinenfabrik Rüter

 Immobilie der Maschinenfabrik Rüter

Der Firmenchef erklärt, wie es läuft bei MBH: Reinhard Hassink (l.) zusammen mit den Gästen vom CDU-Wirtschaftsrat in der MBH-Produktion. Ulrich Gunka

UFFELN.  Innovativ, kreativ, familienfreundlich: Mit der Firma MBH Maschinenbau und Blechtechnik in Ibbenbüren-Uffeln hatte sich die Sektion Steinfurt des Wirtschaftsrates der CDU e.V. jetzt ein Vorzeigeunternehmen zur Betriebserkundung ausgesucht.Reinhard Hassink, Gründer und Geschäftsführer, und sein Sohn Björn, der ebenfalls die Geschäfte von MBH führt, informierten die Gäste. Vertriebsleiter Ralf Hesping stellte das Unternehmen vor, als weiteres Mitglied der Geschäftsleitung war Heike Hassink-Lah dabei. Hesping hatte beeindruckende Zahlen parat: 250 Mitarbeiter sind bei MBH tätig, 18  880 Quadratmeter groß ist der Produktionsstandort an der Zeppelinstraße. Mit dem Erwerb der Immobilie der angrenzenden Maschinenfabrik Lambert Rüter hat MBH vorgesorgt, falls es zu eng werden sollte. Der Inhaber der Maschinenfabrik hatte sich aus Altersgründen entschlossen, den Betrieb aufzugeben.

Im Augenblick nutzt MBH die zusätzlichen Hallen für große Schweißkonstruktionen und als Lagerfläche. MBH ist für viele Branchen als Zulieferer tätig: Technik und Bauteile von MBH stecken in Landmaschinen ebenso wie in Produktionstechnik der Lebensmittelbranche.

Lob gab es von CDU-Bundestagsmitglied Anja Karliczek und Wirtschaftsrat-Sektionssprecher Dr. Erwin Weßling (Chemisches Labor, Altenberge) für die familienfreundliche Ausrichtung und das soziale Engagement des Unternehmens. MBH hat ein betriebliches Gesundheitsmanagement aufgebaut und konnte durch verschiedene Benefizaktionen der Kinderkrebshilfe bereits 75  000 Euro spenden.

Der CDU-Wirtschaftsrat ist ein bundesweit aktiver Verband von Unternehmen;  11  000 Firmen mit fünf Millionen Arbeitsplätzen sind dort organisiert Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Infos: www.wirtschaftsrat.de