Gespannt, wie es weitergeht – Anja Karliczek unterstützt Lesestart-Projekt

Gespannt, wie es weitergeht – Anja Karliczek unterstützt Lesestart-Projekt

 

Lesestart2

Ibbenbüren. Da war es dann plötzlich „mucksmäuschenstill“ im Leseraum der Albert-Schweitzer-Grundschule als die Bundestagabgeordnete Anja Karliczek den Schülerinnen und Schülern die Geschichte von dem kleinen Gespenst vorlas, das tagsüber spuken wollte. Alle Kinder saßen auf Bänken, Stühlen oder dicken Kissen und hörten genau zu. „Vorlesen schult die Konzentration und weckt das Interesse auf eigene Lesefreude!“ ist die dreifache Mutter Karliczek überzeugt, die das Projekt „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ unterstützt. Durch das bundesweite Leseförderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Stiftung Lesen konnten im aktuellen Schuljahr 790.000 Lese-Sets an „i-Dötzchen“ verteilt werden. Mithilfe des kostenlosen Sets soll das Vorlesen im Familienalltag weiter verankert werden. Gerade in diesem Alter sei es wichtig, die Lernfreude der Kinder zu fördern, so Karliczek. Durch interessante, bildhafte und altersangepasste Bücher könne der Grundstein für Spaß am Lesen gelegt werden. „Insbesondere das Vorlesen unterstützt auf spielerische Art und Weise die kindliche Entwicklung und Sprache“,  freute sich die CDU-Politikerin über die aufmerksamen Zuhörer. Schulleiterin Heike Schöpper bestätigte: „Das Lesen lernen im ersten Schuljahr soll auch in den Familien viel Aufmerksamkeit finden. Das Lesestart-Projekt nutzt dies, um zum gemeinsamen Lesen zu motivieren. Da sind wir gern Programmpartner!“ Wie die Geschichte mit dem Gespenst, dem Hund und dem Bär nun ausging, dass mussten die Erstklässler zu Hause selbst herausfinden.
DSC_0114

DSC_0154