Bundestagskandidatin bei der CDU-Fraktion Greven

Bundestagskandidatin bei der CDU-Fraktion Greven

Anja Karliczek zeigte künftige Schwerpunkte auf und stand Rede und Antwort

Anja Karliczek wird vom Fraktionsvorsitzenden Jürgen Diesfeld (r.)  begrüßt und  steht der Fraktion Rede und Antwort

Anja Karliczek wird vom Fraktionsvorsitzenden Jürgen Diesfeld (r.)
begrüßt und steht der Fraktion Rede und Antwort

Greven. Anja Karliczek ist in Greven keine Unbekannte. Hat sie doch mit ihrem aus Reckenfeld stammenden Ehemann Lothar in Greven gelebt und in den vergangenen Monaten schon eine beachtliche Anzahl von Terminen wahrgenommen. Zuletzt war sie beim Politischen Frühstück der Senioren Union zu Gast und hatte bei dieser Gelegenheit ihre politischen Grundsätze zur Kenntnis gebracht. Nach der Begrüßung durch den Fraktionsvorsitzenden Jürgen Diesfeld, stellte sich die Kandidatin kurz vor. Frau Karliczek hat drei Kinder und ist gelernte Bank- und Hotelkauffrau sowie Diplom-Betriebswirtin und arbeitet im familieneigenen Ringhotel „Teutoburger Wald“ in Brochterbeck. Von daher sieht sie die Wirtschaftspolitik als einen Schwerpunkt ihrer politischen Arbeit. Darüber hinaus bezeichnete sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf als ihr weiteres großes Anliegen. Neben diesen Bereichen sind aber die Themen Mindestlohn, Facharbeiterförderung, Energie- und Rentenpolitik für Anja Karliczek von großer Bedeutung und Interesse. Nach Ihrem Kurzreferat stand die Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 128 – Steinfurt III, zu dem neben Greven noch weitere 13 Städte und Gemeinden gehören, zu den Fragen der Fraktionsmitglieder noch Rede und Antwort und stellte dabei ihre besondere Kompetenz für die Wahl zum Bundestag unter Beweis. Zum Abschluss bedankte sich Jürgen Diesfeld für den Besuch und sicherte Frau Karliczek die volle Unterstützung in den kommenden Wochen des Wahlkampfes zu.