Breitband Förderbescheide für Steinfurt und Mettingen

Breitband Förderbescheide für Steinfurt und Mettingen

pm20160223_1

„Wir haben lange dafür gekämpft. Jetzt ist es soweit: Unser Einsatz hat sich gelohnt, “ freut sich Anja Karliczek, die örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete. Gemeinsam mit Birgit Neyer, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt nahm sie am Mon­tag von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt einen Förderbescheid in Höhe von 50.000 Euro für Mittel aus dem Bundesförderprogramm für Breitbandausbau entgegen.

Die gleiche Summe erhält auch die Gemeinde Mettingen, die sich ebenfalls um eine Förderung beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beworben hatte.

„Mit der CDU Mettingen und der Wirtschaftsförderung Steinfurt weisen wir seit langer Zeit im­mer wieder darauf hin, wie wichtig das schnelle Internet für die Entwicklung unserer Region ist. Mit den Fördergeldern des Bundes kommen wir dem Ziel eines Netzzugangs von mindestens 50 Mbit pro Sekunde einen wichtigen Schritt näher, “ erklärt Anja Karliczek.

Mit der finanziellen Unterstützung sollen Ausbauprojekte für schnelles Internet geplant und Antragsunterlagen für eine weitere Bundesförderung dieser Projekte erstellt werden. In einem zweiten Schritt vergibt das BMVI dann bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern.

Das Bundesförderprogramm läuft seit dem 18. November 2015. Es richtet sich an alle Kommu­nen und Landkreise und soll bis 2018 die weißen Flecken auf der digitalen Landkarte tilgen. Ins­gesamt wurden bislang 162 Förderanträge aus ganz Deutschland positiv beschieden.

Der Netzausbau wird technologieneutral gefördert. Der Fördersatz beträgt 50 bis 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Da das Bundesprogramm mit Förderprogrammen der Länder kom­binierbar ist, kann der Förderanteil auf bis zu 90 Prozent gesteigert werden. Insgesamt stehen für die Breitbandförderung aus Bundesmitteln rund 2,7 Milliarden Euro bereit.

Die Anträge können unter www.breitbandausschreibungen.de eingereicht werden. Weitere Informationen unter: www.bmvi.de/breitband.

Fotos der Veranstaltung im flickr-Album