Anja Karliczek begeistert bei CDU-Mitgliederversammlung

Anja Karliczek begeistert bei CDU-Mitgliederversammlung

v. l. n. r.: Robert Everwand, Elisabeth Höpfner, Johannes Güttler (40 Jahre), Maria Lahme (25 Jahre), Benno Strootmann (40 Jahre), Anja Karliczek, Folke Theile

Vom Internetauftritt bis zur Ehrung langjähriger Mitglieder: Die CDU-Riesenbeck überzeugt mit einem abwechslungsreichen Programm

Riesenbeck. In der vergangenen Woche fand im Hotel Stratmann in Riesenbeck die Mitgliederversammlung der CDU-Riesenbeck statt. Im Mittelpunkt stand neben der Ehrung langjähriger Mitglieder vor allem der Antrittsbesuch der CDU-Bundestagskandidatin Anja Karliczek. Außerdem nutzte der Vorstand die Gelegenheit, den Mitgliedern einen Überblick über die Vorstands- und Ratsarbeit zu geben. Um die Arbeit der CDU-Riesenbeck im Internet zu optimieren, wurde zudem ein neuer „Internetbeauftragter“ gewählt.

Vor allem der Auftritt von Anja Karliczek, die zurzeit als Bundestagskandidatin für das Tecklenburger Land und die Kommunen Emsdetten, Greven und Saerbeck um das Vertrauen der Bürger wirbt, war von vielen im Vorfeld mit Spannung erwartet worden. Ihren ersten Besuch bei der CDU in Riesenbeck nutze die dreifache Mutter, die gemeinsam mit ihren Brüdern das Teutoburger Waldhotel in Tecklenburg-Brochterbeck leitet, um ihre Schwerpunkthemen herauszustellen. Aus ihrer persönlichen Erfahrung heraus forderte sie eine „echte Vereinbarkeit von Beruf und Familie“, wozu nicht nur gehöre, dass genügend Kita-Plätze vorhanden seien. Vielmehr sei es wichtig, dass Mütter oder Väter nach einer Elternzeit problemlos in ihre alte Stelle zurückkehren können. „Arbeit in der Familie muss in unserer Gesellschaft wieder stärker gewürdigt werden. Wer Kinder erzieht oder Angehörige pflegt leistet einen enormen gesellschaftlichen Beitragt, den der Staat niemals vollständig ersetzen kann“, so Karliczek.

Als ein weiteres Schwerpunktthema sprach sich Karliczek für die bessere Unterstützung der mittelständischen Unternehmen aus. Sie zeigte auf, wie der Fachkräftemangel als ein immer größer werdendes Problem auch hiesige Unternehmen betrifft und forderte gezielter in die Bildung junger Menschen und die Ausbildung zu Fachkräften zu investieren.

Als dritten Aspekt nannte Karliczek ihr Ziel, daran mitzuarbeiten, die „Energiewende“ zu einem erfolgreichen, marktwirtschaftlichen Projekt zu machen. Dabei sei bisher seitens des Staates viel zu stark planwirtschaftlich agiert worden. Viele Maßnahmen hätten nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt. Trotz der nun notwendigen Anpassungen bei der Förderung des Ausbaues regenerativer Energien seien gemachte Förderversprechen aber unbedingt einzuhalten, forderte Karliczek.

Der CDU-Vorsitzende Robert Everwand berichtete über aktuelle kommunale Themen. Mit Blick auf die seit Jahren diskutierte Sanierung der „alten Birgter Schule“, forderte er nun endlich handfeste Planungsfortschritte. Die CDU setze sich dafür ein, dies für Birgte so zentrale Gebäude zu erhalten. „Der DRK-Ortsverein Riesenbeck leistet eine wertvolle Arbeit für Riesenbeck. Es ist sinnvoll, hierfür angemessene Räumlichkeiten bereitzustellen“, so Everwand. Der junge CDU-Vorsitzende zeigte sich erfreut über das Engagement des SV-Teuto Riesenbeck für die Anlegung eines Kunstrasenplatzes. Das nun auch der lang ersehnte Radweg von der Lazarusbrücke entlang des Postdamms von der Bürgerinitiative in Angriff genommen wird, stellte Everwand als weiteres positives Beispiel für bürgerschaftliches Engagement heraus. „Solide Finanzen und der weitere Abbau der Verschuldung sind unsere zentralen Ziele. Um dennoch eine positive Entwicklung und die Umsetzung notwendiger Maßnahmen zu erreichen, sind wir zunehmend auf bürgerschaftliches Engagement angewiesen“, so Everwand. Andererseits sorge eine umsichtige Haushaltspolitik aber auch dafür, dass die Unterstützung des Ehrenamtes als freiwillige Leistung der Kommune erhalten bleiben kann, machte der CDU-Vorsitzende deutlich.

Um die Bürger schneller und umfassender über aktuelle kommunale Themen zu informieren, hatte der Vorstand beschlossen, ein neues Vorstandsmitglied mit der Verwaltung der Homepage (www.cdu-riesenbeck.de) zu beauftragen. Auf Vorschlag des Vorstands wählten die Mitglieder Johannes Jansing (18), der sich schon seit einiger Zeit innerhalb der CDU im Bereich der Presse- und Internetarbeit engagiert. Er kündigte an, das Internetangebot der CDU-Riesenbeck stetig weiterzuentwickeln zu wollen.

Einen schönen Abschluss fand die Mitgliederversammlung durch die Ehrung langjähriger Mitglieder. Maria Lahme, Johannes Güttler und Benno Strootmann wurden für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Anja Karliczek und Robert Everwand, der die Ehrungen vornahm, dankten den Jubilaren für die langjährige Treue und ihr Engagement, welches sie auch über die CDU hinaus in verschieden Vereinen und Institutionen gezeigt haben.

Bild: Die geehrten Mitglieder zusammen mit der Bundestagskandidatin Anja Karliczek (2. v. r.), dem Ortsvorsitzenden Robert Everwand (links), Ortsvorsteherin Elisabeth Höpfner (2. v. l.) und der stellvertretenden Vorsitzenden Folke Theile (rechts) freuten sich über die erfolgreiche Mitgliederversammlung.