Von Michigan nach Hopsten

Von Michigan nach Hopsten

Karliczek: Austausch ist wichtiger denn je

foto1701_emily_schmitt_ppp

Anja Karliczek MdB ist Patin des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms und schenkt Emily Schmitt einen zweisprachigen Fotoband aus dem Münsterland.

Hopsten/Kreis Steinfurt. Emily Schmitt ist 17 Jahre, kommt aus Michigan (USA) und lernt derzeit, was „typisch deutsch“ ist. Für ein Jahr lebt sie in Hopsten und ist Teil von Familie Markus und Ingrid Knüppe. Im Recker Fürstenberg-Gymnasium ist sie in den Schulalltag integriert – Geschichte ist ihr Lieblingsfach. „Deutschland und Europa hat eine so tolle und vor allem lange Geschichte!“ ist die Amerikanerin begeistert.

Über das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) wird der Austausch von Jugendlichen zwischen Deutschland und den USA gefördert. So konnte sie mit dem Verein Youth for Understanding (YFU) das Jahr in Deutschland organisieren. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek unterstützt das Parlamentarische Patenschaftsprogramm: „Der Austausch der Kulturen und unterschiedlichen politischen Anschauungen ist zur Zeit wichtiger denn je!“ ist sie überzeugt. Emily genießt ihr Jahr in Deutschland und möchte noch viel mehr über den deutschen und europäischen „Way of life“ lernen. Sie findet, dass die Deutschen sehr freundliche Menschen sind und kommt gut mit deutschen Gepflogenheiten klar. Das deutsche Essen findet sie „sehr cool“ und am besten gefällt ihr das „german Kaffeetrinken“, erzählt sie der Politikerin Anja Karliczek bei Kaffee und Kuchen.