Reservisten beim Bundesnachrichtendienst – Anja Karliczek MdB ermöglicht Berlin-Besuch

Reservisten beim Bundesnachrichtendienst – Anja Karliczek MdB ermöglicht Berlin-Besuch

Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist einzige Auslandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Er bündelt die Auslandsaufklärung im Auftrag der Bundesnachrichtenregierung. Es gehört zu seinen Aufgaben Informationen zu sammeln – nicht sie preiszugeben. Mitglieder des Reservistenverbandes im Kreis Steinfurt erhielten auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek nun Einblicke in das „politische Berlin“. Die zuweilen einsilbigen Antworten des BND-Referenten waren für die Reservisten eine Herausforderung und sie nahmen ihn ordentlich in die Mangel. „Wie werden Satelliten-Bilder beschafft? Wie ist die Zusammenarbeit mit anderen Nachrichtendiensten? Wie werden Geiseln befreit? Wie ist der BND auf Cyber-Kriminalität vorbereitet?“ – um nur einige der vielen Fragen zu nennen. Weitere Stationen des Berlin-Aufenthaltes waren ein Besuch im ehemaligen Gefängnis der Staatssicherheit in Hohenschönhausen, das heute für die Öffentlichkeit zugänglich ist und ein Besuch im Deutschen Bundestag. Im persönlichen Gespräch mit der Tecklenburger Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek diskutierten sie die jüngsten Vorfälle in der Bundeswehr. Karliczek, die im letzten Jahr eine mehrtägige Informationsveranstaltung für zivile Führungskräfte im Ausbildungszentrum der Infanterie in Hammelburg absolviert hatte, erläuterte die Ziele des neuen Programms „Innere Führung“.