Praktikumsbericht von Michelle Waltring

Praktikumsbericht von Michelle Waltring

Praktikumsbericht Bundestag

 

 Im Herzen der Demokratie – Praktikum im Bundestag

20170310_michell_waltring

Vier aufregende Wochen im Bundestag in Berlin sind nun vorbei. Vier Wochen Praktikum im Abgeordnetenbüro von Anja Karliczek, in denen ich jeden Tag gerne ins Büro gekommen bin und so manches Mal den Feierabend fast vergessen hätte.

Denn langweilig wurde es nie. Ganz im Gegenteil, meine Erwartungen an das Praktikum wurden übertroffen. Mein sehr theoretisches Studium der Politikwissenschaft befindet sich in der Endphase und so wollte ich endlich einen Einblick in die Praxis gewinnen.

Ich hatte Glück und war zu zwei Sitzungswochen im Bundestag. Bereits die erste Woche fing also mit Sitzungen der Ausschüsse und AGs und auch einer Besuchergruppe aus dem Wahlkreis an. Somit stand von Beginn an ein straffes Programm an und ich lernte schnell, dass die Kommunikation mit den Wählern ebenso von Bedeutung ist, wie die mit der eigenen Partei oder aber auch der der Opposition.

Zu meinen konstanteren Aufgaben gehörten immer wieder Recherchetätigkeiten und weitere Aufgaben, z.B. im Social-Media-Bereich, mit denen mir ein kleines Stück an Verantwortung übertragen wurde. Und so stand ich regelmäßig in Kontakt mit Ministerien, weiteren Arbeitsgruppen des Bundestags, als auch den unterschiedlichsten Büros im Parlament, um das Team rund um Frau Karliczek zu unterstützen. Der Arbeitsaufwand des ganzen Teams ist enorm und wird oft nicht von Außen wahrgenommen.

Des weiteren war ich während des Praktikantenprogramms der CDU/CSU in der Hauptstadt. Somit konnte ich neben der Arbeit im Büro auch zahlreiche Veranstaltungen besuchen, darunter beispielsweise Diskussionsrunden mit dem Finanzminister, dem Innenminister oder aber auch dem Gesundheitsminister. Zu dem standen Führungen durch die wichtigsten Institutionen im Regierungsviertel auf dem Programm. Persönliches Highlight für die meisten Praktikanten war sicherlich die Regierungsansprache der Bundeskanzlerin in einer der Plenarsitzungen, denen wir beiwohnen durften.

Eines meiner persönlichen Highlights war die Rede von Anja Karliczek zum Betriebsrentenstärkungsgesetz an meinem letzten Tag. Hier hatte ich die Wochen vorher hautnah mitbekommen, wie intensiv Frau Karliczek an ihrem Fachthema gearbeitet hat und dann eine beeindruckende Rede im Plenarsaal gehalten hat. Besonders war ich davon begeistert, solche Arbeitsprozesse von Gesetzesinitiativen zu verfolgen und zu sehen, was für eine Expertise die Abgeordneten besitzen.

Innerhalb meiner Zeit in Berlin habe ich somit einen großen Einblick in den Alltag im Bundestag bekommen: Sitzungswochen, alltägliche Aufgaben, Recherchetätigkeiten, Besuchergruppen, und auch kleinere Aktionen, wie etwa den „Red Hand-Day“. Diese Bandbreite an Aktivitäten hat mir gezeigt, wie abwechslungsreich, spannend und auch anstrengend die Arbeit im Bundestag ist.

Abschließend möchte ich mich von Herzen beim ganzen Team bedanken: Frau Erlen, Frau Haffke, Herrn Oguz und natürlich Frau Karliczek selber. Die vier Wochen bei Ihnen in Berlin haben mich nur noch weiter in meinen Zukunftsplänen bestätigt und ich nehme Vieles für mein Studium der Politikwissenschaft mit. Danke für das Vertrauen, manchmal auch für die Geduld und besonders für die tolle Zeit bei Ihnen. Ein Praktikum im Bundestag kann ich nur weiterempfeh