Praktikumsbericht Florian Averbeck

Praktikumsbericht Florian Averbeck

Zwei Wochen Praktikum im Abgeordnetenbüro von Frau Anja Karliczek sind nun vorbei und somit auch zwei Wochen politisches Leben in Berlin.

Als ich am ersten Tag im Büro ankam, war ich überwältigt von den vielen Impressionen im Jakob-Kaiser-Haus. Ich musste direkt feststellen, dass man sich zu Beginn in den Liegenschaften des Bundestages sehr schnell verlaufen konnte. Gleich am ersten Tag wurde ich bereits in die Büroarbeit eingeführt. In den darauf folgenden Tagen bestand mein Arbeitsalltag aus Recherchen, dem Verfassen von Briefen.

Besonders interessant waren für mich die verschiedenen Führungen wie zum Beispiel durch den Bundestag, das ARD-Hauptstadtstudio, im Finanzministerium und der Teilnahme an der Aufzeichnung des ZDF-Morgenmagazins sowie einer Plenarsaalsitzung.

Wenn ich diese zwei Wochen Revue passieren lassen, stelle ich fest, dass ich dieses Praktikum im meinem Leben nicht vergessen werde. Die netten und hilfsbereiten Mitarbeiterinnen machten die Atmosphäre sehr angenehm. Das attraktive Programm war genauso wie die Arbeit im Büro ein Highlight. Die Zeit im Bundestag hat mir gezeigt, dass die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter eine Vielzahl an Aufgaben zu bewältigen haben. So habe ich einen guten Einblick sowohl in die vielen Facetten der politischen Welt eines Abgeordneten erhalten.