In die Standortsuche des THW Ortsverbandes Ibbenbüren kommt Bewegung

In die Standortsuche des THW Ortsverbandes Ibbenbüren kommt Bewegung

Ibbenbüren. – „Das ist eine gute Nachricht für den THW Ortsverband Ibbenbüren und seine Helferinnen und Helfer!“ Die örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek freut sich, dass Bewegung in die Standortsuche des Ortsverbands kommt. Im Rahmen der Preisverleihung „Helfende Hand“ in Berlin hatte Karliczek im Gespräch mit Gerd Friedsam, Vizepräsident der Bundesanstalt THW, über die Baufälligkeit und Schimmelbelastung der angemieteten Liegenschaften in Ibbenbüren berichtet. Als Reaktion darauf werden jetzt konkrete Schritte eingeleitet, das teilt der Vizepräsident in einem Schreiben an die Abgeordnete mit. „Unter anderem soll jetzt eine kurzfristige Lösung zur Unterbringung der technisch hochwertigen Ausstattung gefunden werden. Darüber hinaus ist ein Erkundungsverfahren zur dauerhaften Unterbringung des OV Ibbenbüren angestoßen“, freut sich Karliczek über die positive Rückmeldung. Seit Jahren ist sie in engem Austausch mit dem TWH OV Ibbenbüren und weiß um den dringenden Handlungsbedarf hinsichtlich der Liegenschaft. „Ich bin froh, dass wir diesen THW-Standort haben. Es muss in unserem Sinne sein, dass die Helferinnen und Helfer für ihr Engagement auch bedarfsgerechte und den Standards entsprechende Räumlichkeiten vorfinden.“

Tags:
,