Arbeit als Parlamentarische Geschäftsführerin

Seit Januar 2017 bin ich Parlamentarische Geschäftsführerin meiner Fraktion. Es ist eine spannende, vielfältige und verantwortungsvolle Aufgabe am Puls unseres Parlaments, die mir viel Freude macht. Aber was heißt das eigentlich – Parlamentarischer Geschäftsführer – und was mache ich genau?

 

Das möchte ich in dieser Rubrik zeigen. Viel Spaß beim Lesen.

 

Ein PGF – wie es im Alltag des Bundestages heißt – managt und führt die Fraktion. Gemeinsam mit unserem ersten Parlamentarischen Geschäftsführer, Michael Grosse-Brömer sorgen wir für reibungslose Abläufe innerhalb unserer Fraktion im Bundestag. Zugleich arbeiten wir mit den PGFs der anderen Fraktionen zusammen, um den Betriebsablauf des gesamten Parlaments sicherzustellen.

 

Zur Koordination der Zusammenarbeit aller Fraktionen im Bundestag gehört es, die Plenarsitzungen zu planen, deren Tagesordnungen vorzubereiten und die Rednerlisten zusammenzustellen. Alle PGFs nehmen darüber hinaus an den Sitzungen des Ältestenrates des Bundestages teil und befassen sich mit Fragen zu Bauangelegenheiten des Bundestages, seiner Organisationsstruktur und der Sicherheit in den Gebäuden und der des Internets.

 

Da ein PGF die Fülle an fraktionsinternen und fraktionsübergreifenden Aufgaben nicht allein bewältigen kann, teilen wir uns bei CDU und CSU mit insgesamt fünf Kollegen die Arbeitsbereiche auf. Um dies untereinander abzustimmen, treffen wir uns in den so genannten PGF-Runden. Hier bereiten wir die Sitzungen unserer eigenen Gremien vor. Wir beraten parlamentarische Initiativen und Fragen an die Bundesregierung sowie zur Geschäftsordnung des Bundestages. Auch pflegen wir Kontakte zu Stiftungen, Verbänden und Unternehmen. Darüber hinaus entscheiden wir über die Besetzung von Ausschüssen und erörtern Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit von CDU und CSU. Die Kontakte mit den Kolleginnen und Kollegen aus den Unions-Fraktionen in den Landtagen und im Bundesrat zu halten, gehört ebenfalls zu unseren Aufgaben.

 

Ich selbst bin verantwortlich dafür, dass alle Mitglieder der Fraktion während der Sitzungswochen und Plenardebatten ausreichend präsent sind. Das bedeutet sicherzustellen, dass wir als Unions-Fraktion mit den Regierungsfraktionen immer eine ausreichende Mehrheit im Plenum haben, also immer mindestens ein Abgeordneter von uns mehr da ist als von der Opposition.

 

Als Unions-Bundestagsfraktion haben wir auch einen Gestaltungsauftrag. Wir wollen unsere politische Arbeit und unsere Positionen mit der Öffentlichkeit diskutieren und dort präsentieren. Dazu veranstalten wir Fachtagungen und Kongresse. Diese mit meinem Team zu organisieren, ist meine Aufgabe. Ich trage die Verantwortung dafür, dass diese Veranstaltungen reibungslos ablaufen.

 

Nicht zuletzt arbeite ich mit in der Mitarbeiter-Kommission des Ältestenrates. Dort kümmern wir uns um die Belange der mehreren Tausend Mitarbeiter aus den Abgeordnetenbüros.

 

Was das alles praktisch bedeutet, darüber möchte ich Sie an dieser Stelle immer wieder anhand konkreter Beispiele informieren. Ich freue mich über Ihre Fragen und Kommentare.